Umwelt als Spiegel

Überfordernde Alltagsbelastungen, unlösbare Konflikte und „Beziehungsstress“ können aus einer Vielzahl von Gründen entstehen. Ungeachtet fremder, äußerer Einflüsse tragen wir jedoch dazu immer unseren eigenen Teil bei. Denn all unsere Beziehungen unterliegen einem Resonanzgesetz. Das heißt, in ihnen spiegeln sich unsere Eigenarten und unser eigenes Verhalten wider. Stimmige Beziehungen zeigen, wo wir im Einklang mit unserer Umwelt leben - disharmonische Beziehungen sind ein Zeichen dafür, dass uns etwas fehlt: eine wichtige Einsicht, eine zu entwickelnde Fähigkeit, eine bisher nicht zugängliche Resource...

Entwicklungschance

So betrachtet, weisen Schwierigkeiten innerhalb des sozialen Umfelds auf etwas hin, das es zu entwickeln gilt, und zwar für jeden Beteiligten. (Unsere Mitmenschen dienen - gewollt oder ungewollt - unserer Entwicklung. Und wir der ihren!)
Um sich selbst weiter zu entwickeln, ist es hilfreich, gewohnte Sichtweisen zu hinterfragen. Wo es zum Beispiel gelingt, gewohntes Täter-Opfer-Denken loszulassen und anstatt nach Schuld (Vergangenheit), nach Verantwortung (Zukunft) zu fragen, da läßt sich auch eine Einstellung erarbeiten, die den aktuellen Konflikt als Chance für fällige Veränderungen begreift.

Lernen durch Erfahrung

Im Laufe einer Reinkarnationstherapie kann eine solche Einstellung gewonnen werden. Durch Ihre Rückführungserlebnisse erfahren Sie - ehrlich, aber jederzeit auf eine Ihnen dienliche Weise - wo die Wurzeln des Problems liegen. Wer sich in vielen verschiedenen Leben in den unterschiedlichsten Rollen erlebt hat, dem fällt es auch im Hier und Jetzt leichter, die bisher ungesehenen – fremden und eigenen - Seiten anzuschauen und anzunehmen. Er wird dadurch zu Lösungen ermutigt und kann den Problemen im Alltag mit neuer Zuversicht und kreativer Kraft begegnen. (siehe auch Paartherapie ->)

-> kostenloses Vorgespräch


Norddeutschland